25. Iranisches Theaterfestival

Ein multithemen Festival

Das Iranische Theaterfestival wurde 1994 durch das Deutsch-Iranische Theaterforum e. V. unter der Leitung des Theaterwissenschaftlers und Regisseurs Madjid Mir Fallahzadeh gegründet. Das Ziel des Festivals war es seit seiner Gründung einen gemeinsamen Raum für den Austausch zwischen emigrierten und in Deutschland ansässigen Theaterkünstlern zu schaffen. Im Rahm des diesjährigen 25. Iranischen Theaterfestivals nehmen 12 Theatergruppen mit Stücken auf Persisch, Deutsch und Dari mit unterschiedlichsten Themen und in verschiedensten Theatergenres, sowie drei Musikgruppen teil. Zusätzlich finden zwei Theaterlesungen und eine Podiumsdiskussion, Letzteres zum Thema „Nein zur Todesstrafe“, statt. Das 25. Festival wird am 17. Nov. um 18 Uhr durch ein Grußwort der Bürgermeisterin der Stadt Köln Frau Elfi Scho- Antwerpes im Bürgerhaus Kalk eröffnet und vom 18. - 25. Nov. im Urania Theater fortgesetzt.

dit-forum.com

 

Eröffnungstag: So., 18. November 2018 

weitere Termine: 21. - 25. November 2018