Aktuell



 

18.12.2018

Liebe Freundinnen und Freunde des Urania Theaters,

der Jahreswechsel steht bevor. Wenn wir, als Theaterleiter, auf die letzten zwölf Monate zurückblicken, können wir auf Erfolge und Misserfolge, auf Krisen, jede Menge Stress-Situationen und Enttäuschungen, aber auch auf viele gemachte Fortschritte, viele glückliche Momente und viele intensive Begegnungen mit wunderbaren Menschen zurückblicken. Doch vor allen Dingen können wir eins sein: stolz auf unsere erbrachte Leistung.

So konnten wir mit unserer Produktion „Das Sherlock Musical“ einen großen Erfolg einfahren. Fast sämtliche Vorstellungen waren ausverkauft und alles deutet darauf hin, dass alle sechs Shows zwischen dem 26.01. und 31.01. es ebenfalls sein werden. Die Kölner Presse war sich in ihrem Urteil einig: „Eine brilliante Inszenierung“ schrieb der Kölner Stadtanzeiger, „Eine gelungene Produktion“ die Kölnische Rundschau und „ Spannend und ungemein unterhaltsam“ die Kölner Illustrierte. Aus diesem Grund haben wir beschlossen zwei weitere Aufführungen des Erfolg-Musicals in den Spielplan für Januar 2019 mit aufzunehmen.
Karten für die Vorstellungen am Samstag, 12.01. und am Freitag, 25.01. können Sie bei Kölnticket, bei uns an der Theaterkasse oder bei allen bekannten Vorverkaufstellen erwerben.

Am 30.01. zeigen wir „Das Sherlock Musical“ im „Pantheon Theater“ in Bonn und am 15.03. im Bürgerhaus in Hürth.
Danach geht das Musical auf deutschlandweite Tournee.

Diese große internationale Produktion zu stemmen und zum Erfolg zu führen hat uns als „kleines“, nicht subventioniertes
Off- Theater viel Kraft und Anstrengung gekostet, zumal wir eine weitere Produktion für „Das Kleine Theater“ in Bonn als Auftragsarbeit zusätzlich zu erfüllen hatten. Auch unser Tourneetheater war mit verschiedenen Eigenproduktionen in ganz Deutschland unterwegs, gleichzeitig musste der tägliche Theaterbertrieb im Urania bewältigt werden.

Jede Menge Grund also, stolz auf die eigene Leistung zu sein und dies auch zu feiern. Deshalb wollen wir am 31.12. nach der letzten Vorstellung von „Das Sherlock Musical“ in diesem Jahr, eine große Benefiz-Silvesterparty veranstalten. Zusammen mit unserem Publikum, den Schauspielern und Freunden feiern, tanzen, singen und lachen wir unter dem Motto „Die wilden
50er Jahre“ ins neue Jahr hinein. Spenden für Speisen (lecker!) und Getränke (süffig!) sind dabei als Unterstützung für
das Urania Theater willkommen.

Wir laden Sie herzlich dazu ein, einen aufregenden Silvesterabend im Urania Theater zu erleben! Start um 18 Uhr mit der Vorführung von „Das Sherlock Musical“. Natürlich sind Sie auch als „After-Show-Gast“ ab ca. 21 Uhr herzlich willkommen.
Wir freuen uns auf Sie!

Wir wünschen Ihnen ein friedvolles neues Jahr 2019. 

Herzlichst

Bettina Montazem und Richard Bargel
Theaterleitung

  


24.09.2018

Liebe Theaterfreunde,
 
mit der kommenden Spielzeit rücken wir unserem Ziel aus dem Urania Theater ein interdisziplinäres Haus für Schauspiel, Musik, Tanz, Literatur und Gesellschaftspolitik zu machen, ein weiteres Stück näher. Neue Konzertreihen, wie ”Underlude” von Rodrigo Lopez Klingenfuss mit experimentellen Instrumental-Bands starteten mit ausverkauftem Haus. 

Konzerte mit Klassischer Musik, vorgestellt von dem amerikanischen Klarinettisten Douglas Metcalf, der dem Orchester von Daniel Barenboim angehörte, fanden mit dem Konzert der berühmten Sopranistin Christiane Oelze ein begeistertes Publikum. 
Mit dem amerikanischen Tänzer und Choreographen Jimi Renfro wird demnächst der zeitgenössische Tanz in unser Haus einziehen. 

Unsere Literaturreihe eröffnet im Dezember die bekannte Journalistin und WDR-Moderatorin Christine Westermann, gefolgt von der NDR-Literaturkritikerin Margarete von Schwarzkopf im Januar 2019 und der Schauspielerin Ulrike Folkerts im Februar 2019. Mit unserer hauseigenen, deutsch-britischen Musicalproduktion ”Das Sherlock Musical”, welches am 7. November Premiere hat, erweitern wir unser Angebot um ein weiteres, beim Publikum beliebtes Genre.

Interkulturelle Projekte, wie das Festival „Italiana-Kulturbrücke am Rhein VII“ oder das „Iranische Theater Festival 2018“, haben weiter ihren festen Platz in unserem Haus. Nicht zuletzt freuen wir uns Vera Dratschmidt als neue Pächterin unserer Theater-Gastronomie begrüßen zu können. Sie hat dem Theaterfoyer bereits ein neues Gesicht gegeben, 
welches sich wunderbar an dem 50er Jahre Design orientiert, der in einigen Details im Theater noch erkennbar ist.

Wir freuen uns auf ihren Besuch in diesem in Köln so einzigartigen Theater.

Herzlichst

Bettina Montazem und Richard Bargel
Theaterleitung

 


 

18.04.2018

Liebe Theaterfreunde,

In den kommenden drei Monaten haben wir Ihnen wieder viele interessante Veranstaltungen anzubieten, darunter zwei besonders sehenswerte Theaterproduktionen des Sommerblutfestivals 2018. Wir freuen uns sehr,
Festivalleiter Rolf Emmerich das Haus nach unserer Übernahme im November 2017 weiterhin als Spielstätte
 zu Verfügung stellen zu können. 

Highlights in den kommenden drei Monaten sind die Konzerte mit den schottischen Musikern Brian McNeill,
Steven Crawford und Sabrina Palm, dem WDR-Bigband-Gitarristen Paul Shigihara, der Bernd Dellbrügge Band,
den Jazzmusikern von Molass und die von ihrem Start im Januar an so erfolgreiche Talkin´ Blues Show,
die stets mit bekannten Gästen aus der internationalen Bluesszene zu überraschen weiß.

 Das beliebte Kölner Kindertheaterensemble Vis-a-Vis wird bei uns wieder mehrfach zu Gast sein und Theaterstücke von besonderer Qualität, wie die der Regisseure Mohammad Ali Behboudi mit „Barfuss nackt Herz in der Hand“
und Hüseyin Erdem mit „Frauen im Widerstand“, oder unsere hauseigene Produktion „Monsieur Ibrahim und die
Blumen des Koran“, möchten wir Ihnen besonders ans Herz legen.
Ein besonderes Gastspiel bietet auch die Opernwerkstatt Am Rhein mit dem fulminanten Stück „Antike Helden“.

Im Juni und Juli wollen wir mit Ihnen dann zusammen eine zünftige, fröhliche und hoffentlich spannende
WM-Party feiern. Dazu verwandeln wir den Theatersaal wieder in ein Kino und übertragen alle Spiele der Fußballweltmeisterschaft 2018 live auf einer Großleinwand. Wir laden Sie herzlich ein, in echter Kinoatmosphäre,
bei gutem Kölsch und einem kräftigem Imbiss, den wir dazu servieren werden, bei uns im Urania Theater
ein großes Fußballfest zu feiern. 

Herzlichst
Bettina Montazem und Richard Bargel
Theaterleitung

 


 

01.03.2018 

Liebe Theaterfreunde,

turbulente, ereignisreiche Monate sind für uns seit der Eröffnung des Urania Theaters am 07. November 2017
vergangen.
Neben den vielen kraftkostenden Aufbauarbeiten und anfänglichen, strukturellen Problemen,
sehen wir es als unseren großen Erfolg an, in relativ kurzer Zeit dem Publikum einen respektablen Spielplan
und einen störungsfrei laufenden Theaterbetrieb präsentieren zu können. Die vielen positiven Rückmeldungen
aus Kreisen der engeren Nachbarschaft, der Ehrenfelder Bürger und unseres stetig wachsendes Publikums,
machen uns nicht nur glücklich, sondern spornen uns auch an, den eingeschlagenen Weg weiter zu verfolgen.

Unser Ziel muss es nun sein, dem Theater mit einem sorgfältig ausgesuchten Programmangebot ein eigenes,
ausgeprägtes Profil zu geben. Bereits damit begonnen haben wir mit hauseigenen, musikalischen Reihen wie
der überaus erfolgreichen "Talkin´ Blues Revisited Show" oder den monatlichen "Jazz im Viertel"-Konzerten.

Wir freuen uns sehr für unser Kindertheater-Angebot das beliebte Kölner Theaterensemble "Engel & Esel" in unserem
Haus begrüßen zu können. Mit politische Debattenreihen unter dem Dach des bundesweit agierenden Podiums
"Die offene Gesellschaft" starten wir bereits im Monat März mit dem Thema "Alters- und Kinderarmut in Köln".

Angebote aus den Bereichen zeitgenössischer Tanz/Tanztheater sowie Kleinkunst/Varieté, Musical und Sprechtheater
werden nach der Sommerpause vermehrt mit eigenen Produktionen im Spielplan zu finden sein.
Der vorliegende Spielplan bietet bereits ein Programm von dessen hoher und künstlerischer Qualität
wir sie herzlich einladen, sich bei Ihrem Besuch in unserem Urania Theater persönlich davon überzeugen zu lassen.
Wir freuen uns sehr auf Sie und wenn es Ihnen gefallen hat, empfehlen Sie uns weiter.

Herzlichst
Bettina Montazem und Richard Bargel
Theaterleitung